Lübecker protestieren gegen Zwangszuweisung

Mit selbst gemalten Plakaten, Bannern und Fahnen kamen am Samstag, 15. Mai, rund 100 Menschen am Lübecker Lindenplatz zusammen, um gegen die Zwangszuweisung von 1410 Tonnen Atomschutt aus dem AKW Brunsbüttel auf die Deponie Niemark sowie weiteren...

Argumente gegen die Deponierung von AKW-Schutt

1) Wissenschaftlicher Konsens ist, dass radioaktive Strahlung schädlich für Mensch und Umwelt ist. In der Medizin besteht Übereinstimmung darin, dass es keinen Schwellenwert gibt, unterhalb dessen ionisierende Strahlung unbedenklich ist. Jede...

Atomschutt gehört nicht in den Hausmüll

Durch den Rückbau der Atomkraftwerke in Deutschland entstehen in den nächsten Jahren unvorstellbar große Mengen an Bauschutt. Zur finanziellen Entlastung der AKW-Betreiber hat der Gesetzgeber die Möglichkeit geschaffen, gering belastetes Material...

Protestaktionen starten: Kleben gegen Atomschutt

Die Zwangszuweisung von Atomschutt nach Lübeck-Niemark und Johannistal in Ostholstein steht unmittelbar bevor, die Stimmen der verärgerten Bürger werden von Umweltminister Albrecht (Bündnis 90/Die Grünen) überhört. Deshalb lässt die...